Innovation und Marke sind Topthemen
Innovation und Marke stehen heutzutage bei allen Unternehmen hoch im Kurs. Weltweite Studien z. B. von BCG (1) und IBM (2) zeigen, dass sowohl Konzerne als auch Mittelständler das Thema Innovation ganz oben auf die Agenda setzen. Parallel belegt das Thema Marke ebenfalls einen Spitzenplatz auf der CEO-Agenda. Die Kraft der Marke, die Produkte und Services am Markt differenziert, Kunden bindet und einen Vorsprung auf dem umkämpften Fachkräftemarkt bewirkt, wird zunehmend auch von B2B-Unternehmen erkannt.

Führende Unternehmen haben in den letzten Jahren das Management von Innovation und Marke gravierend verändert. Beides wird zunehmend prozessorientiert und inhaltlich mit einem „offenen“ Ansatz betrieben:

Während früher Innovation primär als F&E-Aufgabe gesehen wurde und sich auf Produkte fokussierte, konzentrieren sich Unternehmen heute auf Open-Innovation-Prozesse und erweitern ihren Entwicklungsradius um Services und neue Geschäftsmodelle. Durch die Professionalisierung des Innovationsmanagements wird die Schlagkraft des Unternehmens erhöht.
Ähnlich verschiebt sich die Funktion von Marken: Grenzten Unternehmen ihre Leistungen früher durch Marken voneinander ab und kennzeichneten Eigentum und Urheberschaft, so suchen sie jetzt durch die Marken verstärkt den Dialog mit Kunden und Partnern. Sie setzen z. B. auf interaktive Markenportale, in denen Konsumenten ihre Ideen zur Produktentwicklung und -optimierung direkt einbringen können.

Markenmanager kommen also nicht mehr umhin, ihre Aufgaben auch im Kontext des Innovationsmanagements zu sehen. Gleichzeitig muss sich das Innovationsmanagement eines Unternehmens der Herausforderung stellen, die kanalisierenden Effekte der Marke im Entwicklungsprozess zu berücksichtigen. Die Konzentration von Unternehmen auf die Wechselwirkungen zwischen Innovation und Marke erhöht ihre Durchschlagskraft im Markt und steigert damit den Unternehmenserfolg.

(1) http://www.bcg.com/: Innovation 2010: A Return to Prominence—and the Emergence of a New World Order
(2) http://www.ibm.com/: 2010 Chief Executive Officer Study: Capitalizing on Complexity

zurück